Nachhaltiges
Energiekonzept.

Energieerzeugung mit Kraft-
Wärme-Kopplung: klare Vorteile
für Wirtschaft und Umwelt.

Wie funktioniert Kraft-Wärme-Kopplung mit einem Blockheizkraftwerk?

Wird in einer Anlage gleichzeitig Wärme und Strom, also Kraft, erzeugt, spricht man von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Produziert wird die Energie direkt am Ort des Verbrauchs, zum Beispiel in Ihrem Heizungskeller. Dadurch wird die eingesetzte Energie wesentlich besser ausgenutzt. Leistungsverluste, beispielsweise aus Strom- oder Fernwärmeleitungen, werden effektiv vermieden.

Die Technologie der Kraft-Wärme-Kopplung erreicht Wirkungsgrade von über 90 Prozent. Die Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten der KWK verspricht einen maßgeblichen Beitrag zum Erfolg der angestrebten Energiewende in Deutschland. Hinzu kommen weitere Vorteile wie zum Beispiel reduzierte CO2-Belastungen und ein schonender Umgang mit Ressourcen.

 

Energie nach Maß

MORA TECH konzipiert und installiert KWK-Anlagen auf Basis erprobter und bewährter Technik. Wir verwenden dabei hauptsächlich den „Dachs“ von SenerTec: Dieses Blockheizkraftwerk ist ein kompaktes Heizsystem, das von dem bekannten Unternehmen Fichtel & Sachs in Schweinfurt entwickelt und in 130 Feldversuchsanlagen getestet wurde. Als Spezialist für die präzise und kontrollierte Produktion des Blockheizkraftwerks wurde 1996 die SenerTec GmbH gegründet. Bislang sind rund 30.000 Dachse von SenerTec in Betrieb. 

Für größere Anlagen mit noch höherer Leistung verwenden wir je nach Bedarf verschiedene weitere KWK-Systeme unterschiedlicher Anbieter. Sie sind neugierig geworden? Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e. V. stellt hierzu noch weitere, ausführlichere Informationen für Sie zur Verfügung. Mehr Informationen dazu erhalten Sie unter www.bkwk.de